Hauptinhalt

Friedens- und entwicklungspolitische Öffentlichkeitsarbeit

13.03.2016 - Xanten.  Wieder einmal zeigt die Berliner Compagnie, die 2009 den nationalen Aachener Friedenspreis erhielt, wie sie mit Schauspiel friedens- und entwicklungspolitische Öffentlichkeitsarbeit schafft....“


„...Das Publikum erlebt, wie Quentin (Rondo Beat), Gordon (H.G. Fries), Jan Ole (Jean-Theo Jost), Melissa (Angelika Warning), Roy (Dimo Wendt) und ihre kommissarische Chefin Estelle (Natascha Menzel) sich gegenseitig herausfordern. Stationen einer Talkshow nachspielen, um auf alle Gegenargumente die passende Antwort zu haben. „Frag einfach: Wenn man Tiere nicht essen soll, warum sind sie denn aus Fleisch?“ (...)

 

Lorelies Christian, Niederrhein Nachrichten, Xanten 9.03.2016

Den vollständigen Presseartikel als pdf lesenDie Stille Macht der Lobbyisten in der Politik