Hauptinhalt

Ich komme mit meinen Bühnenprogrammen gern zu Ihnen. Dabei sind die Konditionen unterschiedlich: Mein aktuelles Soloprogramm "Körpersprache in Gynozentrasien" (Premiere März 2015), ist bühnentechnisch besonders unaufwendig und passt sogar in Seminarräume. Das Polit-Theaterstück "BETTLER AUF GOLDENEM THRON" und die Lobbyistenkomödie "STILLE MACHT" - beide mit der Berliner Compagnie - benötigen dagegen größere Bühnen. Wir machen Gastspieltourneen deutschlandweit und darüber hinaus. "Clara Zetkin. Befreiungssehnsüchtige" ist ein kleines aber feines einstündiges musikalisches Programm mit Akkordeonistin, das sich verschiedenen Räumen und Veranstaltungsrahmen anpassen kann.

Körpersprache in Gynozentrasien  •  Bettler auf goldenem Thron  •  Stille Macht  •  Clara Zetkin

Ein Theaterstück über Bolivien | Berliner Compagnie

4 Schauspieler stehen an einer Feuertonne - Foto: BC

Eine Schweigeminute für Che Guevara   © Wulf Jahn

Ihr Ziel: gut leben. Das haben sich die Bolivianer in die Verfassung geschrieben. Dafür kämpfen sie. Und mit dem "Vivir bien" ist auch gemeint: Keine Ausbeutung von Menschen durch Menschen. Und: Kein Raubbau an der Natur.

"Gynozentrasien" bei Brandenburgischer Frauenwoche

10.03.2015 - Falkensee. "In einem als wissenschaftlicher Vortrag über die Körpersprache der Geschlechter getarnten Kammerspiel zeigte die Darstellerin mit witzigen Ideen und amüsanten Fakten auf, wie groß die Unterschiede zwischen Männern und Frauen leider immer noch sind."


Das Publikum in Falkensee war mit Körperübungen aktiv beteiligt.

Ein unterhaltsamer Bericht über geschlechtertypisches Verhalten, Dämlichkeit und Herrlichkeit, Macht und Unterwerfung  |  Warning:Schauspiel

 Szenenfoto der Rednerin Ann Tonia alias Angelika am Stehpult

Schauspielerin Angelika Warning ist Prof Ann Tonia
© Wolfgang Gundacker

Wer kennt schon Gynozentrasien, wo die Damen führen und die Herren folgen, wo alles "dämlich" und "herrlich" statt weiblich und männlich ist? Angelika Warning bringt es uns näher. 

Lobbyisten-Komödie mit Evergreens & Schmachtfetzen | Berliner Compagnie

Berliner Compagnie als Lobby-Agentur Utterly and Quiet

Lobbyisten brauchen Fantasie, kühne Köpfe und eine biegsame Moral
© Ida Henschel

Musikalisch untermalt durch mehrstimmige Gesangseinlagen entführt das Stück in das nervenaufreibende Innenleben einer erfolgreichen Lobbyagentur. Hautnah erleben wir, wie die knallharten Lobbyisten emotional schon mal ins Straucheln kommen angesichts der vielen Schmähbriefe und hasserfüllten Anrufe.